Navigation


Home

Lage

Beschreibung

Grundrisse

Bilder-Galerie

Andalusien

Tipps

Kontakt

Marbella


Der eleganteste Badeort der Küste ist sicherlich Marbella.

Das "schöne Meer", einst ein Fischerort, entwickelte sich seit Mitte
dieses Jahrhunderts - als sich hier allsommerlich die internationale
Klatschspaltengesellschaft ein Stelldichein gab - zur ersten Adresse
der Costa del Sol.

Hinweisschilder und Werbeslogans in Arabisch, eine große Moschee und
Gebäude in einem orientalisierenden Stil weisen Marbella heute nicht
zuletzt als bevorzugten Aufenhaltsort arabischer Ölscheichs aus.

Marbella hebt sich durch kleine, aber bezeichnende Unterschiede
von den übrigen Zentren der Costa del Sol ab: durch die höhere Zahl
an Luxushotels und edlere Apartments, durch mehr Grünflächen und seine
hübsche kleine Altstadt. Zentrum dieses weißen casco antiguo oberhalb
der vierspurigen Hauptstrße die den Ort durchschneidet, ist die
einheimelde Plaza de los Naranjos. In ihrer Umbebung befinden sich
die Reste der aus arabischer Zeit stammenden Stadtbefestigung.

Als zusätzlicher Luxusyachthafen entstand 7 km westlich der schöne
Puerto Banus, umgeben von weißen neomaurischen Häuserblocks mit
Restaurants, Cafés und Boutiquen. Auch Golfplätze und ein Casino
dürfen in einem Edelzentrum wie Marbella nicht fehlen.


zurück zu Andalusien